Wer weiss schon was.đŸŒ»

Ich wusste immer, dass es nicht einfach werden wĂŒrde, wenn es sich Ă€ndert und du nicht mehr kannst.

Ich wusste immer, dass ich niemals die Möglichkeit haben werde, so fĂŒr dich da zu sein, wie ich es gerne fĂŒr dich gewesen wĂ€re.

Ich stehe an deinem Bett. Nur du und ich in einem Raum. 

SpĂŒrst du meine Hand unter deiner? Meine KĂŒsse auf deiner Stirn? Meine Hand, die deinen Arm streichelt? Hörst du das Lied, meine Stimme, die es dir vorsingt?

Ich habe mich heute Abend von Dir verabschiedet, dir gesagt, dass du keine Angst haben musst.

Ich komme morgen wieder.

đŸŒ»