1. Dezember đŸŒ»

Der erste Schnee fĂ€llt wĂ€hrend wir mittags ĂŒber den Christkindlmarkt spazieren.

Dick eingepackt.

Sofort ist die Welt anders.

Leiser.

Beschaulicher.

In sich gekehrt.

Kerzen am Abend erhellen mein Herz.

Die ersten Weihnachtslieder im Radio auch.

Nicht alles ist so.

Manches ist traurig.

Manch anderes auch.

Liebe fĂŒr alle.

đŸŒ»