Tanja-Tag.đŸŒ»

FrĂŒh morgens wĂ€re ich losgefahren.

Um kurz nach 10 hÀtten wir uns getroffen und einen kurzen Augenblick spÀter wÀren wir angekommen.

Im Tanja-Tag.

Wir wÀren zum Marktplatz geschlendert, voller Vorfreude.

WÀren eingekehrt im Weinladen deines Cousins, hÀtten uns Geschichten erzÀhlt bei Aperol Sprizz und Zwiebelkuchen.

SpĂ€ter wĂ€ren wir durch die Gassen TĂŒbingens geschlendert, wĂ€ren zum Schloss gewandert.

Und heute.

Zum ersten Mal.

WĂ€ren wir Stocherkahn gefahren.

Bei Sonnenschein und blauem Himmel den Neckar entlang.

Der Tag wÀre zauberschön gewesen.

Wie alle unsere Tanja-Tage.

Wenn nicht mein Magen rebelliert hÀtte,

und ich ans Bett gebunden wÀre.

…die Vorfreude wĂ€chst.

đŸŒ»

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s